Header

Mehrsprachiges Aufwachsen von Kindern vor dem Kindergarteneintritt

Bezugs- und Betreuungspersonen erhalten Sicherheit in der Begleitung von Kleinkindern, die mehrsprachig aufwachsen.

ici-Kinder-2

Mehrsprachigkeit und Zugehörigkeit zu unterschiedlichen Lebenswelten sind Alltag in der Schweiz. «ici. gemeinsam hier.» möchte die Wertschätzung aller in der Schweiz gesprochenen Sprachen fördern und damit einen aktiven Beitrag zur Chancengleichheit leisten.

In Ergänzung zur spezifischen Integrationsförderung, die in erster Linie auf den Erwerb der Lokalsprache fokussiert, fördert «ici. gemeinsam hier.» den Erstsprachenerwerb im Kleinkindalter (von Geburt bis Kindergarteneintritt).

Im täglichen Austausch mit anderen Menschen erproben und erwerben Kinder in den ersten Lebensjahren spielerisch Sprachen. Bezugs- und Betreuungspersonen, die im Kontakt mit den Kindern die Erstsprache(n) bewusst anwenden, vermitteln den Kindern Sicherheit beim Aufwachsen mit mehreren Sprachen. 

Luisa-1-quer

Luizas Kinder wachsen mehrsprachig auf

Luiza und ihr Sohn suchen den Kontakt zu Menschen aus der ganzen Welt. Die junge Mutter aus Rio de Janeiro hat in Brasilien, Griechenland und der Schweiz gelebt. Hier hat sie auf der Suche nach neuen Bekannten gleich eine ganze Gemeinschaft gefunden. Zu Hause spricht die polyglotte Familie Portugiesisch, Englisch und Griechisch. Im FRAMI in Glarus üben Luiza und ihr Sohn Deutsch.

stjepan-quer

Stjepan ist Ersatzgrossvater

Stjepan stammt aus Kroatien. Er wohnt seit über 30 Jahren in der Schweiz und hat eine fünfjährige Enkelin. Auch die Kinder im FRAMI in Glarus lieben Stjepan, ihren «Ersatzgrossvater»: Er zeichnet und spielt mit den Kleinsten und liest ihnen aus Büchern vor. Als dipl. Psychiatriepfleger weiss er, wie wichtig es ist, Menschen in verletzlichen Lebenssituationen zu unterstützen. Und er weiss, was es bedeutet, Kinder zu begleiten, die mehrsprachig aufwachsen. 

Haben Sie ein Projekt oder eine Initiative und suchen nach finanzieller und fachlicher Unterstützung?